Team Vorarlberg setzt auf den Secret Saddle Club

Neue Saison, neue Sättel

Start mit Hindernissen: In Zeiten von Corona-Pandemie, Lockdown und Reisebeschränkungen gehen die Bikefitter von gebioMized bei der Zusammenarbeit mit dem Team Vorarlberg neue Wege.

Radprofi Alexis Guerin vom Team Vorarlberg gibt seinem Renner die Sporen.

Wunderschöne Berge, traumhafte Pässe, die einzigartige Welt der Alpen – für viele Radsportler wäre das ein echter Saisonhöhepunkt. Doch für die 15 Fahrer des Teams Vorarlberg ist das die Heimat – oder zumindest die ihres Teams. Denn hier sitzt das UCI Continental Team von Thomas Kofler. Und seine Fahrer sitzen seit dieser Saison auf gebioMized Sätteln.

Normalerweise würden unsere Bikefitter und Bikefitterinnen für jeden Fahrer per Satteldruckmessung das passende Sattelmodell aus der Secret Saddle Club Palette ermitteln. Doch weil derzeit wenig normal ist, mussten wir leider auch von dem persönlichen Treffen mit dem Team vorerst absehen.

Zeit für Plan B und unseren Online Saddle Selector. Denn auch wenn nichts die persönliche Sitzpositionsanalyse vor Ort wirklich gleichwertig ersetzen kann, kommen wir mit dem Saddle Selector zumindest nah dran. Speziell wenn wir auf Foto- und Videomaterial zu den Sitzpositionen der Fahrer zugreifen können. Das war bei den Fahrern des Teams Vorarlberg glücklicherweise problemlos möglich.

Erfolgsgeschichte aus Österreich: das Team Vorarlberg.

Erfolgsgeschichte aus Österreich: das Team Vorarlberg.

Die Suche nach dem perfekten Sattel

Also los! Starten wir die Suche nach dem perfekten Sattel! Zuerst mussten uns die Fahrer dazu per Fragebogen Infos zum aktuellen Setup ihres Rennrads beantworten. Speziell das aktuelle Sattelmodell sowie spezifische Vor- und Nachteile für den einzelnen Fahrer sind ein wichtiger Anhaltspunkt. Zudem verraten Antworten auf allgemeine Fragen zur Sitzposition sowie zu etwaigen Beschwerden an Füßen, Knien oder Rücken, worauf wir besonders achten müssen.

Im Saddel Selector selbst müssen die Fahrer dann beispielsweise angeben, wie es um ihre Beweglichkeit steht, welchen Bereich des Gesäßes sie beim Radsport besonders belasten und ob sie in bestimmten Zonen besonders empfindlich auf den Satteldruck reagieren. Ergänzend zu diesen Informationen haben wir die Fotos und Videos der Fahrer auf dem Rennrad eingehend studiert. So haben wir etwa viel zu Punkten wie Sattelüberhöhung, Sitzhöhe, Beckenrotation und die Rückenlinie gelernt.

Ready to ride: Der Fuhrpark des Teams Vorarlberg.

Ready to ride: Der Fuhrpark des Teams Vorarlberg.

Per Fernwartung zum Sieg

Kombiniert mit unserer Erfahrung aus zahllosen Bikefittings konnten wir anhand dieser Fülle an Informationen auch per „Fernwartung“ für jeden Fahrer eine Auswahl an Sätteln treffen. Denn da wir auch im echten Fitting immer mehrere Sättel miteinander vergleichen, haben wir auch einigen Fahrern zwei Modelle zur Auswahl zugeschickt. So können sie beispielsweise während des Trainings auf dem Rennrad ausprobieren, ob ein Sattel mit Channel oder Cut-Out besser zu ihnen passt.

Trotzdem: Wenn die Situation es zulässt, holen wir das Treffen mit dem Team nach. Dann können wir die Wahl der Sättel und ihre Position auf dem Rad überprüfen und optimieren. Ganz persönlich.

Übrigens: Erste Erfolge konnte das Team Vorarlberg auf unseren gebioMized Sätteln bereits feiern. So sicherte sich etwa der Italiener Filippo Fortin die 1. Etappe der Istrian Spring Trophy in Kroatien. Der Sattel seiner Wahl: gebioMized Sleak 145 Cut-Out. Filippos Kommentar: „Der beste Sattel, den ich je gefahren bin!“

Und jetzt ratet doch mal, wo ihr diesen Sattel bekommt? Genau, in eurem gebioMized conceptlab in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Münster oder Nürnberg. Wir freuen uns auf die Arbeit mit euch. 

Weitere Informationen zum Secret Saddle Club und den gebioMized Sätteln erhaltet ihr unter secretsaddle.com

Erfolgsstory: Filippo Fortin holte bei der Istrian Spring Trophy den ersten Saisonsieg für das Team Vorarlberg.

Erfolgsstory: Filippo Fortin holte bei der Istrian Spring Trophy den ersten Saisonsieg für das Team Vorarlberg.